03 November 2005

Schwaben: Wo nicht gegeizt wird mit modischen Reizen

"Jens Vollmer sah zunächst die schlanken Beine, die in einer Jeanshose steckten .." (S. 29)
"Claudia, die junge Berlinerin, hatte wieder ihre engen Jeans angezogen." (S. 39)
"Sie trug eine helle, ärmellose Bluse und Jeans." (S. 58)
"Der Mann, ebenfalls mit Jeans .." (S. 58)
"Zehn Männer, meist mit Jeans .." (S. 115)
"Der junge Mann, knapp über 40, trug eine Jeanshose .." (S. 196)
"[] ein Mann im dicken Strickpullover und mit einer verwaschenen Jeans." (S. 231)
"Die junge Frau hatte lange schwarze Haare und trug enge Jeans." (S. 273)
"Sie trug einen engen Pullover und enge Jeans." (S. 299)
"Häberle trug verwaschene Jeans und ein ebensolches Hemd." (S. 336)
"Er trug eine Jeans und eine blaue Winterjacke." (S. 343)
"Eine junge Frau, die mit ihrer kurzen Jeanshose überaus attraktiv erschien .." (S. 372)


Manfred Bomm: Trugschluss - Der dritte Fall für August Häberle. Meßkirch, 2005.

7 Zweitstimme(n):

3/11/05 12:31, Anonymous Einwanderer schreibt:

... frau/man möge mir die Penetranz verzeihen: Meßkirch ist DAS Zentrum des Badischen Geniewinkels!
=> s/Schwaben/Baden/

 
3/11/05 12:32, Anonymous Einwanderer schreibt:

... frau/man möge mir die Penetranz verzeihen: Meßkirch ist DAS Zentrum des Badischen Geniewinkels!
=> s/Schwaben/Baden/

 
3/11/05 12:34, Anonymous Einwanderer schreibt:

... frau/man möge mir die Penetranz verzeihen: Meßkirch ist DAS Zentrum des Badischen Geniewinkels!
=> s/Schwaben/Baden/

 
3/11/05 13:40, Anonymous 500beine schreibt:

also in einem roman oder krimi darf das wort jeans doch ruhig 20mal auftauchen..wärs ein winziges gedicht, okay.

 
3/11/05 14:22, Blogger kein einzelfall schreibt:

@einwanderer: Sorry, uns Ortsfremden sind solche lokal(patriotisch)en Feinheiten fremd.
Schmeichelt es Ihnen, wenn ich sage, dass Meßkirch sich für unsereins mit Heidegger verbindet?

@500 Beine: Ehrlich, in dem kompletten Buch trägt absolut jede/r Jeans, max. 2 Lederröcke kommen noch vor.
Macht sich freilich gut bei einer Verfilmung - Levis als Sponsor gewonnen, und schon ist das komplette Kostümproblem gelöst.
So entsteht dann ungewollt ein Blue Movie ...

 
3/11/05 15:29, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

sind's denn alles Bluejeans? Die Hosenindustrie hat doch inzwischen auch verschiedene Farben in der Trickkiste. :)

 
3/11/05 15:42, Blogger kein einzelfall schreibt:

Hm, stimmt. Das ist das einzige Argument, womit sich der phantasiebegabte Autor wird herausreden können. Monsieur, Sie sind einfach ein Menschenfreund.

 

Zurück zur Startseite