28 Januar 2006

Nicht für die Katz'

Melodisch kommentiert: Tierische Aufstiegsmöglichkeiten.
Ideal auch als Stehplatz für Medaillengewinner und sonstige Siegertypen.

9 Zweitstimme(n):

28/1/06 10:13, Anonymous der.Grob schreibt:

so etwas könnte ich nach einer durchzechten nacht auch ganz gut gebrauchen. is' ja auch gar nicht so teuer. ^^

 
28/1/06 11:07, Blogger samoafex schreibt:

Even overweight dogs!

Am glaubwürdigsten finde ich den alten Herrn. Der wirkt, als ob er genau weiß, wovon er spricht.

 
28/1/06 12:33, Anonymous Anonym schreibt:

und wer 2 millionen von den dingern verkauft hat, den besucht der praesident dann auch zum abendessen

 
28/1/06 13:32, Blogger Lundi schreibt:

Dackel die viele Treppen laufen leiden im Alter unter enormen Rückenproblemen. Daher ist das Thema (zumindest für Hundebesitzer) eigentlich nicht sooo witzig. Aber der Versuch die Umgebung an den Hund anzupassen anstatt Hunde nur in geeigneten Umgebungen zu halten ist symptomatisch.

 
28/1/06 16:22, Blogger kein einzelfall schreibt:

@der.grob: Man kann unter spirituösen Umständen aber tief fallen; am Ende auf einen dsungarischen Feldhamster.
@samoafex: Das wissen leider alle Mozartkugelkonsumenten nur zu gut ;)
@anonymus: Da schaue ich dann aber nicht mehr tatenlos zu ;)
@lundi: Eine texanische Quelle hat mir versichert, dass USA-Hauskatzen in der Regel keine Krallen mehr haben - die werden standardmäßig entfernt. Wobei "entfernt" auch mein Stichwort im Zusammenhang von Tier und Bett wäre.

 
28/1/06 18:45, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Für Zwergdackel gibt es auch die halbe Treppe. :)

 
30/1/06 04:33, Anonymous 500beine schreibt:

treppen sind sexy.
dachte ich bis eben.

 
30/1/06 09:40, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Ein Treppenwitz, quasi.

 
30/1/06 10:10, Blogger kein einzelfall schreibt:

@500beine: Immerhin animalisch.
@ole: In dem Fall eher Bettgeschichte als Weltgeschichte ;)

 

Kommentar veröffentlichen

Zurück zur Startseite