21 Januar 2006

Am Anfang war das Wort am

Mit diesem Weltklasseanfang wäre schon mal klar, dass es mit kein Einzelfalls Form noch nicht so weit her ist, aber das Blogbaby will umsorgt sein. Wenn auch noch nicht von dem neuen Mac Mini (ein Gedicht, das Teilchen!) aus, denn der kann kein ISDN - wie mir Herr Weber von der Technik mit mildem Tadel und einem gewissen MankauftauchnichtsoaufdieSchnelleeinenComputerimAusland-Unterton mitteilt.
Anyway Sei's drum.

Formvollendet wäre es freilich, jetzt erst mal Kommentare zu setzen, aber ich plädiere auf mildernde Umstände: Mir fällt einfach nichts Zündendes ein, und in so einem Fall schwallt man dann höflicherweise doch besser die eigene Seite zu.

Zum Beispiel mit einer Richtigstellung. Denn so beim Nachlesen fällt auf, dass der Eindruck entstanden sein könnte, k.E. habe sich in Warschau getummelt oder in Neuseeland (des Wellington wegen?): So war es nicht.

Es war so: Strand Strand Strand (von dem aus man in 90 Min. auf die Bahamas schippern kann), Palmen, praktisch nur Millionäre, und die umliegenden Flughäfen hören alle nicht auf so einen schönen Namen wie der Warschauer, obwohl die nächstgelegene Millionenstadt tatsächlich eine "Chopin Plaza" hat.
Diese Stadt fliegt man übrigens sehr schön mit Swiss an - die haben im Vergleich zur Konkurrenz das deutlich attraktivere Bord-Online-Unterhaltungsprogramm: z.B. Games, vom guten alten Memory bis zu "Wer wird Millionär" in 4 Sprachen. Am unergiebigsten (nie über 8000 €), aber schönsten natürlich Italienisch.

A guess anyone? Wer tippen möchte, und richtig liegt, bestimmt, mit welcher Geschichte es dann weiter geht: Mit der vom Meter oder der von der Straße. :-)

8 Zweitstimme(n):

21/1/06 15:11, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Also, ich tipp da auf Flori. Miami in weiß und so...

 
21/1/06 18:47, Anonymous Rabe schreibt:

Key West, Florida?

 
22/1/06 14:38, Blogger undundund schreibt:

aha! frau k.e. wieder im lande.

palmen, millionäre, bahamas umme ecke. schwierig, schwierig. spontan würden mir da jetzt tomsk 7, neftejugansk oder nowosibirsk einfallen. bin mir aber nicht sicher ...

 
22/1/06 16:01, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

@und³: vielleicht gar Palmigorsk? Aber da gibt's kaum Millionäre. Wie weit ist es denn von Konstanz bis zu den Bahamas? Die Blumeninsel Mainau mit Palmen ist da ja nicht weit. Millionäre gibt's da auch irgendwo...

 
23/1/06 01:09, Blogger kein einzelfall schreibt:

Eine Runde Palmin für alle! Sibiristan und die Insel Mainau waren schon recht warm, aber so richtig war es dann doch Palm Beach. Fremdbestimmt allerdings, oder wie es neuerdings so schön wie nebulös heißt: Aus Gründen.
Unsereine ist eigentlich bis auf die morschen Knochen Alt-Europa, weshalb z.B. kategorisch nur in Orten gewohnt wird, die spätestens 13hundertzickzack zum ersten Mal urkundlich erwähnt werden und mindestens 1 Barockschloss oder 1 Dom in der Umgebung haben.
Und auch wettergeschmacklich liegt mir ein vernebeltes Hochmoor näher als sogenannt schönes Supersommerwetter. Gleichwohl: Es war superb!

Was darf`s denn zuerst sein, Auto oder Meter? Geografisch lag Herr Absurdistan knapp von den Herren rabe und undundund und hat die Wahl. (Passt irgendwie, Wahlen und FL ...).

 
23/1/06 01:17, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Ich sach ma... ähhh... B. Meter. Ein verirrtes Längenmaß im yardinchigen Amerika. :)

 
23/1/06 01:19, Blogger kein einzelfall schreibt:

Hoppla, das ging aber schnell - Kompliment!
Bringt mich in die Verlegenheit, dass "Meter" mit Bild ist, Bild aber ist noch auf'm Handy und nur mit fremder Hilfe von da auf den Rechner zu hieven. Kommt aber, versprochen.

 
23/1/06 10:44, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

As you like it. Ich kann ja auch mein Stimmrecht vorübergehend an Dich zurückgeben und es zu gegebener Zeit an anderer Stelle einsetzen. ;)

 

Zurück zur Startseite