22 März 2006

Museumsreife Bestzeiten

Knappe 10 Autominuten von dem Flughafen mit den deutschlandweit glaubeich teuersten Kurzzeitparkplätzen (die dafür aber auf den blumigen Namen Komfort und Sicherheit hören) liegt Freising. Bier- und Molkerei-Freunden durch die Marke Weihenstephan, Papst-Verehrern durch den dortigen Bischof Josef Ratzinger bekannt.

Zwei Gründe also, die Zufrühdaseinszeit nicht im Terminal zu vertändeln, sondern sich dieses Freising mal anzuschauen, von dem zuerst auffällt, dass es nicht so klein ist, wie es sich für den Unbedarften anhört.

Über der Stadt thront (so drückt man das wohl aus) der Dom auf dem gleichnamigen Berg. Der sieht schlimmer (= höher) aus, als er ist, in 5 Minuten ist man oben und kann besichtigen. Wobei dem gothischen Gemüt am ehesten die Krypta mit dem Grab des heiligen Lantpert ("bewahrte den Dom vor dem Ungarnsturm, indem er ihn durch Gebet mit einem Nebel verhüllte") entgegenkommt.

Das eigentlich Spezielle ist aber eine Informationstafel im angeschlossenen Dom-Museum:

Durchschnittliche Verweildauer (in Min.): 75
Geschwindigkeitsrekord beim Durchlaufen aller Abteilungen: 1:20.77
(Pinakothek der Moderne: 1:13.26)

16 Zweitstimme(n):

22/3/06 10:42, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Das Bundesamt für Statistik ruht, scheint's, in seinen Wurzeln auf klerikalem Fundament. Ob bei der Verweildauer die Anwesenheit während der Hochämter etc. eingerechnet ist?

 
22/3/06 10:43, Blogger samoafex schreibt:

Haben die dort einen Dom-Counter installiert?

Die wissen dann sicher auch, welche Führerscheinnummer man hat, welcher Bekannte einem den Besuch empfohlen hat und durch welche Tür man wieder hinaus geht.

Und ich will auch durch Gebete einen Nebel erzeugen können. Das wäre öfters im Leben mehr als hilfreich.

 
22/3/06 11:02, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Ob der, wenn, dann die Visits und die Dome Impressions getrennt zählt? :)

 
22/3/06 11:16, Anonymous Anonym schreibt:

die wege des herrn sind unergruendlich. die der besucher so scheint nicht.

 
22/3/06 11:39, Blogger abundzu schreibt:

So schnell,wie ich aus der modernen Pinakothek bin, kann der Papst gar nicht zählen.

 
22/3/06 12:18, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Immer wenn ich Pinakothek lese, muss ich an Pindakaas denken. Ein beinahe kunstvoll kunstloser Zusammenhang.

 
22/3/06 14:31, Anonymous Bazi schreibt:

Ein nettes, uraltes Städtchen, für mich um Vieles angenehmer als München.

Jedesmal, wenn ich vom FJS-Airport jemanden abholen mußte, habe ich mich dort in den alten Gassen aufgehalten. Nach Dombesichtigung stand mir dagegen nie der Sinn.

 
22/3/06 14:53, Blogger ramses101 schreibt:

Scheiß-Überwachungsstaat.

 
22/3/06 15:03, Blogger Lundi schreibt:

Erst habe ich mich auch über die göttliche im Museum herrschende Weisheit bzw. die erfolgreiche Totalüberwachung durch den Freistaat gewundert.
Aber es ist ganz einfach: ( Summe aller Verlasszeiten minus Summe aller Zutrittszeiten) dividiert durch Zahl der Besucher = durchschnittliche Verweildauer !
Man muss also nur z.B. durch Lichtschranke registrieren wann das Museum betreten und verlassen wurde - und nicht welche Verlass- zu welcher Eintrittszeit passt.

 
22/3/06 15:18, Blogger undundund schreibt:

ich wüßte gerne meine persönliche durchschnittliche verweildauer.

 
22/3/06 15:18, Blogger undundund schreibt:

ich wüßte gerne meine persönliche durchschnittliche verweildauer.

 
22/3/06 15:19, Blogger undundund schreibt:

blogspot scheint mantras zu mögen.

 
22/3/06 16:12, Blogger kein einzelfall schreibt:

@ole: So was in der Art ist wohl gemeint mit den christlichen Fundamenten des Abendlands.
@samoafex: Bei dem wunderbaren "Weißt du, wieviel Sternlein stehen" ist es ja so, dass Gott der Herr sie gezählet hat. Könnte in Freising auch zur Anwendung gekommen sein ;)
Und mit Nebel - yes. Vor allem dann, wenn man keinen blassen Dunst hat ;)
@ole, die zweite: Die Impression dürfte bei jeder Visite gegeben sein ;)
@anonym: Wie sie es den Kindern sagen - der liebe Gott sieht alles.
@abundzu: Demnach sind Sie Sprint-Sportler oder Moderne-Hasser?! Oder beides.
@ole, die dritte: Ein ausgesprochen smakkelig Zusammenhang.
@bazi: Mein Hang zum Altertum, you know ;)
@ramses101: Neinnein, nicht Überwachung - Sicherheit ..
@lundi: "Und was machen Sie so?" - "Ich bin Künstler. Rechenkünstler." ;)
@undundund: Wiederholungstäter verweilen länger. Zumindest an justizvollzugigen Orten.
Wie sich das aufs Karma auswirkt, ist offen.

 
22/3/06 17:15, Blogger ramses101 schreibt:

@k.E.: Ach so. Und ich paranoiere hier schon wieder wild durch die Gegend.

@Lundi: Ok. Aber wie wird der Rekord festgestellt?

 
22/3/06 21:33, Anonymous simplex schreibt:

Der Eilige Lantpert, Schutzpatron der hastigen Domdurchschreiter (warum hat der nur das Schaf und nicht den Hasen als Attribut)

 
22/3/06 22:14, Anonymous k.e. schreibt:

@ramses101: Die netten Leute in Weiß sagen, dass die kleinen rosa Bonbons ganz lecker schmecken. ;)
@simplex: Ein wahrhaft speditive Domdurchquerung ist eben nichts für Hasenfüße, auch nicht lammfromme.

 

Zurück zur Startseite