23 August 2006

Angekündigte Abendunterhaltung

Herr Schmidt singt mit dem Publikum bekannte englische Kinderlieder - er macht das Publikum angesichts der Nahost-Krise mit deutschen Kriegsschiffen vertraut - er lässt das Studiopublikum seinen neuen Flaggenstolz ausleben - er erinnert sich an Highlights des Sommerpausen-TV - er reflektiert über das Wort und das Unwort des Sommers - er imitiert Jürgen Klopp und analysiert als solcher verschiedene gesellschaftliche Situationen - er schaltet zu Nathalie Licard auf den Wiener Platz in Köln, wo erstmals im Rahmen einer Late Show ein Public Viewing stattfindet.

Mal sehen, das Wort und das Unwort des Sommers ...

11 Zweitstimme(n):

23/8/06 20:46, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Biergarten wird in beiden Kategorien wohl ebensowenig dabei sein wie Runkelrüben, Schwarzseher oder Knicklicht.

 
23/8/06 23:13, Anonymous simplex schreibt:

Gucke beim Bloggen gerade Schmidt als Kloppo per DVBT-Stick. Ganz schön sternstundig. Multitasking ist schon eine dolle Erfindung.

 
24/8/06 00:10, Blogger Andie Kanne schreibt:

"gefühlter weltmeister" ist mein champ für 06

 
24/8/06 10:12, Blogger Lundi schreibt:

Mit "public viewing" hat Herr Schmidt das Unwort schon in die Sendungs-Ankündigung eingebaut !
Wenn Schmidt wieder auf Sendung ist haben Sie das schlimme Sommerloch ja überstanden, werte Madame.

 
24/8/06 14:45, Anonymous abundzu schreibt:

war sehr gut aufgestellt

 
24/8/06 14:56, Anonymous 500beine schreibt:

ich dachte, das wär ne wiederholung, schmidt, gestern.

 
24/8/06 18:02, Blogger kein einzelfall schreibt:

@ole: ... die ich in dem Verdacht habe, dass sie neben Grütze in diversen Kombinationen zu den absurdistanischen Lieblingen zählen und darob schon vergeben sind ;)

@simplex: Ge-nau! Das Klopp-Imitat war gran-di-os! Auch völlig undigital aus der guten alten Röhre.

@andie_kanne: Die Wette dürfte schon jetzt vor Jahresende gewonnen sein.

@lundi: Stimmt, ein Unwort. Wie ich aber aus eigener Erfahrung zugeben muss, ein recht Spaß bringende Freizeitgestaltung. Und so lang Sie Ihre Geschichten weben, kann von Sommerloch keine Rede sein. :)

@abundzu: Die Bilanz hat gestimmt. (A propos - bei Ihrem Blog tut sich irgendwie nichts, oder ist das technisches Fehl meinerseits?)

@500beine: Mal so sagen - das war mal wieder so wie in seinen besten Zeiten.

 
24/8/06 18:17, Anonymous k.e. nochmal schreibt:

Wort des Sommers: Peopolisation (frz.-engl.) - das Aufkommen von Unbekannten bzw. Leuten in der Boulevard-Berichterstattung, die da eigentlich nicht hingehören

Unwort des Sommers: Degetoisierung - künstlerisch wertvoller Branchen-Joke

 
24/8/06 20:18, Anonymous Anonym schreibt:

kennen sie das ?
http://www.wdr.de/themen/kultur/rundfunk/schmidt/archiv/playschmidt_index.jhtml

 
25/8/06 13:51, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Grütze ist ein feines Wort, inwiefern es zu absurdistanischen Lieblingen zählt, ist - genau wie in den darob genannten Fällen - bislang noch kein Gegenstand empirischer Untersuchungen gewesen. :)

 
25/8/06 15:33, Blogger kein einzelfall schreibt:

@anonym: Danke. So richtig kommt der detaillierte Link nicht raus, aber die Site ist wirklich ergiebig.

@ole: Auch ein Lieblingswort will gehütet und mit leichtem Geheimnis umgeben sein. Soll die Empirie ruhig mal draußen bleiben.

 

Zurück zur Startseite