08 November 2006

Sind ja grade Englandwochen hier

November. Grau. Früh dunkel. Fallende Blätter. Nebel.

Der normal empfindende Mensch pflegt jetzt seinen Blues, eine milde bis mittelschwere Melancholie, trauert der Sonne nach, seufzt, weil wieder so viele Klamotten anzuziehen sind, sich das Leben nach innen verlagert und überhaupt.
Unsereins dagegen, nicht ganz perversionsfrei, durchlebt im Herbst immer sowas wie Frühling: Permanent gute Laune, Aktivitätsschübe, konstantes Hochgefühl und eine ungerechtfertigte, aber deutlich spürbare Leichtigkeit. Det Janze diesmal auch noch gepaart mit 3 Wochen komplett frei verplanbarer Zeit, bis der neue Job dann startet.

Warum dieser ganze Einleitungs-Firlefanz? Weil ich der geneigten Leserschaft, die saisonbedingt vielleicht nicht ganz frei von Tristessegefühlen durch die Fußgängerzonen wandelt, was Positives/Erbauliches/Herzwärmendes abgeben und bei der Gelegenheit die aktuellen Englandwochen, die grade mal ein paar Tage gedauert haben, beenden wollte. Ein Zitat aus einem Film, den ich zwar noch nie gesehen habe, und dem vorzuwerfen ist, dass Hugh Grant mitmacht; der Text kann aber nichts dafür und hat schlicht und ergreifend Recht:

Prime Minister: Whenever I get gloomy with the state of the world, I think about the arrivals gate at Heathrow Airport. General opinion's starting to make out that we live in a world of hatred and greed, but I don't see that. It seems to me that love is everywhere. Often it's not particularly dignified or newsworthy, but it's always there - fathers and sons, mothers and daughters, husbands and wives, boyfriends, girlfriends, old friends. When the planes hit the Twin Towers, as far as I know none of the phone calls from the people on board were messages of hate or revenge - they were all messages of love. If you look for it, I've got a sneaky feeling you'll find that love actually is all around.

['Love Actually' (2003)]

p.s. Die Firma Rolls Royce hat ihre Randnaben so konstruiert, dass das "RR" auch bei rollenden Reifen immer senkrecht steht.

5 Zweitstimme(n):

8/11/06 17:10, Anonymous eon schreibt:

Da steckt was weltversöhnendes drin. Beruhigend auch...

Und: Dreifaches "Horrayyyy" auf den Narzissmus britischer Ingenieure.

 
8/11/06 17:42, Blogger Lundi schreibt:

Werteste Frau Einzelfall, der Film ist sehr britisch und zeigt gern gesehene britische Schauspieler wie Colin Firth und Emma Thompson neben einem ganzen weiteren Auflauf bekannter Gesichter...
Vielleicht sollte man hier schnell mit einem Lied von den Lassie Singers einen Ausgleich schaffen:
Liebe wird oft überbewertet,
Liebe ist nicht so wichtig wie man denkt,
Liebe ist nur ein Teilaspekt des Lebens,
und die anderen Teile sind auch nicht schlecht...

 
8/11/06 18:00, Blogger kein einzelfall schreibt:

@eon: Schön, dass Sie zu Gunsten von "beruhigend" auf "einlullend" oder "sirupartig" verzichtet haben ;)
Und jeder Ingenieur, der sich mit solchem Tand statt mit der Konstruktion von Waffensystemen o. dgl. beschäftigt, ist nur zu loben, ist er nicht?

@lundi: Höchstgeschätzter lundi, ganz recht - die arme Liebe wird ganz schön strapaziert: Ständig herbeibeschworen, besungen, ersehnt, zitiert undweissderHechtwasnichtnochalles. Aber könnten Sie mir zustimmen, dass im akuten Fall der PM einfach eine Lanze für einen wohlwollenden Blick aufs Leben oder wenigstens einen durch die rosa Brille brechen wollte? Der gerät dann ja schnell mal liebevoll.
... ALLES AUF ANFANG. Die wollten einfach ihrem Drehbuchtitel gerecht werden. Punkt. :)

 
9/11/06 08:14, Anonymous abundzu schreibt:

immer gewusst, dass mit der reifendrehung von meinem volkswagen was nicht 100 % stimmt

 
9/11/06 20:35, Blogger kein einzelfall schreibt:

@abundzu: Auf die Art fahren Sie nicht nur VW, sonder auch MA und <<.

 

Zurück zur Startseite