28 August 2006

Gemutmaßte Lektüre

Eigentlich sollte nach einem Wochenende im Saarland hier etwas über den dort gepflegten wunderbaren Dialekt (genau wie Heinz Becker - toll!!) stehen, aber dann kam die Seite 64 der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (gehört hier auf k.e. fast schon zum Inventar, so oft, wie sie vorkommt) von gestern dazwischen: Es wäre nicht verwunderlich, läse man in Frankfurt Erasmus von Meppen. Die Idee drängt sich jedenfalls beim FAS-Rätsel der Woche auf:

"Welche Schriftsteller bezeichnete Wombats als 'wollige, zutiefst unbeholfene Tiere von bestürzend unfertigem Aussehen'"?

7 Zweitstimme(n):

28/8/06 20:52, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Mark Twain sagt ja gern mal was Schlaues. Auch wenn es diesmal der Giordano war.Und nächstes Mal wird es wieder Erasmus sein. Vielleicht.

 
28/8/06 21:48, Anonymous Skorpionin schreibt:

Bei mir ist Party-Time, :o schon gesehen?
Wünsche dir einen schönen Abend und noch ein bisschen Zeit zum Relaxen. Alles Liebe und auch 1ooodank an dich...
I’m so happy – *winke_winke* Skorpionin

 
29/8/06 10:41, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Man muss schon sehr genau hinlesen. Dann wünscht man sich ein "n" an späterer Stelle als der gemeint vergessenen im Ursprungstext der FAS.

 
29/8/06 21:05, Anonymous french kiss schreibt:

Mensch, Ole, Du bringst mich ja zum Grübeln ! Ich habe letztlich auch zwei Plätze für potentielle "n"s entdeckt. Ob es die Deinen sind ?

 
29/8/06 21:28, Blogger kein einzelfall schreibt:

@ole: Ja, wer zählt die Denker, nennt die Namen ...

@skorpionin: Ja dann, weiter gute Zeit.

@ole, die zweite: I der Tat, ei gaz schlechtes Plagiat meerseits. Gut etdeckt - dake!

@french kiss: Teilt sie euch bitte friedlich. Es sind ja leider nicht genügend da. ;)

 
30/8/06 19:37, Anonymous abundzu schreibt:

Wombata Illic

 
5/9/06 15:30, Anonymous Erasmus von meppen schreibt:

Noch unfertiger sieht allerdings der Mondfisch aus. Ich denke immer, da fehlt doch was an dem Vieh.

 

Zurück zur Startseite