17 November 2005

Harald Schmidts Bilder-Schuld

Herr Weber von der Technik bemängelt zwar, dass hier momentan zuviele Bildchen stattfinden und es an klugen Texten mangelt, und Recht hat er.

Heute aber doch wieder Malerisches, sozusagen aus aktuellem Anlass, und natürlich steckt auch ein älterer Herr dahinter: Diesmal Harald Schmidt.

Wird doch in der gestrigen Sendung "das Lieblingsbild der Deutschen" vorgestellt, oder vielmehr das, was der gemeine Zuschauer zu wählen vor Wochen aufgerufen war. Bedingung: Bekannt musste es sein und in einem deutschen Museum hängen.

Wg. fatalem Faible für Wahlen wie für interaktive Schmidt-Specials, seinerzeit schamlos mitgestimmt. Allerdings mit einem Kandidaten, den unter 80 Millionen Deutschen gefühlte 2 als ein Lieblingsgemälde durchgehen lassen würden - der Maler und ich, wobei man bei ersterem nicht so sicher sein kann.

Und, was passiert?
Taucht das Teil doch ernstlich als eins der "Top 10 der beliebtesten Gemälde" auf *prust* und steht nun in der Endausscheidung. - Soviel zum Thema repräsentative Auswahl.

Sind Rätselfreunde hier (wenn überhaupt)?
Dann lasse ich das Beweisfoto weg (Herrn Weber von der Technik wird's freuen) und gebe den Ring frei für Spekulationen.
Die Chancen stehen 10:1.

33 Zweitstimme(n):

17/11/05 10:56, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Da CFD ja quasi die Hälfte aller tollsten Bilder ausmacht, stehen die Chancen für CFD theoretisch nur 1:2... :)

Der "Mönch am Meer" oder "Seelandschaft, worauf ein Kapuziner" war bei mir ja schon Thema intensiver wissenschaftlicher Beschäftigung. :)

Bei Deinen bisherigen Bildern hier, würde ich aber eher auf Raffael tippen. Oder auf Spitzweg. Der in Absurdistan ja auch schonmal Gast war. :)

 
17/11/05 11:30, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

...ich kann mich aber gar nicht mehr richtig an der Fahrrad fahrenden Kommissar erinnern...

 
17/11/05 11:51, Anonymous Anonym schreibt:

eben harald schmidts bilder-schund gelesen. verdächtige die madonna.

 
17/11/05 13:28, Anonymous french kiss schreibt:

Ich finde es einfach erschreckend, wie sehr einem der persönliche Geschmack plötzlich und unerwarteterweise geklaut und popularisiert wird !!! Empörend. CFD war immer MEIN PERSÖNLICHER Favorit, und jetzt soll das von hops auf dops deutschlandweit ausgeweitet werden ?
Da bleibt mir die Luft weg...

 
17/11/05 13:38, Blogger zora schreibt:

ich tippe auch auf den mönch am meer.
ich wählte jedoch den einsamen baum...
und was individuellen geschmack angeht: wer hat den shcon wirklich ich wette, irgendjemand anderes steht auch auf mein lieblingsbild: "les caresses" von einem herrn khnoppf (oder khnopff?).

 
17/11/05 13:41, Anonymous french kiss schreibt:

Ich fürchte, es liegt einfach am gleichmachenden Deutschunterricht. Die wenigstens gucken sich doch tatsächlich Bilder im Museum an. Darum hält als Referenz immer das her, was man schon mal gezeigt und analysiert bekommen hat...wie das Eismeer: die Leserichtung unter Westeuropäern (natürlich nicht nur) ist von links nach rechts...folglich wird man beim "Eismeer" durch die schroff nach links geneigten Eisschollen quasi nicht ins Bild gelassen...so dozierte damals mein Lehrer.
Irgendwie erschreckend, dass diese Art von Bildungsegalitarismus offenbar nicht nur mich geprägt hat...

 
17/11/05 13:45, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Der heilige Zweidrittelkönig ist ja auch aller Ehren wert. Wenngleich meine Favoriten in den Top ten ja gar nicht vertreten sind. Als da wären "Max Ackermann - Entschwebende Klänge", "Joan Miró - Tänzerin II" (as lately seen), "Georges Braque - Violon et affiche" oder auch Sachen von Magritte, Kupka, Klee oder Picabia. Gewundert hat mich, dass nix von Hopper dabei war... die Nachtfalken hängen doch sonst immer überall. Und das "Café de Nuit" von Van Gogh, wo wir grad beim Thema sind, hätte ich auch weiter oben vermutet...

 
17/11/05 13:50, Anonymous french kiss schreibt:

Falls Du von Le café le soir sprichst: tatsächlich, das hängt überall rum. Zum Beispiel an meiner Schranktür...ich sag's ja: man GLAUBT immer, man sei Individualist...

 
17/11/05 13:52, Anonymous french kiss schreibt:

Oder el Greco...warum der nicht schon längt aufgetaucht ist ?
Auch Quint Buchholz finde ich persönlich symptomatisch...

 
17/11/05 14:20, Blogger kein einzelfall schreibt:

Wie es Brian (der mit dem Leben) schon so schön festgestellt hat: "Ihr seid alle Individualisten".
Der hier zu Tage getretene Kunstgeschmack knüpft jedenfalls aufs Feinste an oles wirren welt-Musik-Sampler an. Ein Bild-Blog der anderen Art ;)

 
17/11/05 14:22, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

"Ich nicht!" :)

 
17/11/05 14:51, Blogger kein einzelfall schreibt:

As long as you always look on the bright side of life :)

 
17/11/05 22:54, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Ich bin doch nicht von der populären Front! :)

 
17/11/05 23:43, Anonymous french kiss schreibt:

Einen Foto-und Gemäldesampler zusammenzustellen hat was Verführerisches, gestaltet sich leider aber wesentlich schwieriger als bei der Herbstmusik.
Vor allem, weil die großen Gemälde gar nicht in meinen Scanner passen...;-)

 
18/11/05 09:24, Blogger kein einzelfall schreibt:

Ist auch irgendwie ungeschickt, wenn man die Teilchen von der Wand nimmt, dieses Gefiepe von der Alarmanlage und der Stress mit den Kuratoren, weil das Format für den Scanner einfach so ungeschickt war, und deshalb der Rand so ein bisschen beschnitten werden musste ...

 
18/11/05 09:24, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

*Nescafé-Lächeln aufsetz* Ischabe garr kein Scanner. :)

 
18/11/05 09:26, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Die Kuratoren kann man doch derweil in Outdoorklamotten aufs BAP-Konzert schicken. Vielleicht. Oder in den Lohengrin. :)

 
18/11/05 09:30, Anonymous Des Rätsels Lösung schreibt:

.. ist weder Spitzweg noch Madonna noch CFD, sondern Cranachs "Jungbrunnen".
Kommt in der Schmidtliste recht erbärmlich daher, aber den Außenseiter-Preis für das Bild mit der hübschesten Geschichte würde es gewinnen.
*Virtuellen Dank und Lorbeer an alle Spekulanten*

 
18/11/05 09:34, Blogger kein einzelfall schreibt:

Ha, da kommt die Wahrheit an den Tag: Nicht Angelo, sondern Angole :)

Wg. der Kuratoren - die sind sicher schon da, alldieweil Herr Niedecken im Zweitberuf malt. Und Lohengrin in Zeiten der Vogelgrippe ..?

 
18/11/05 09:40, Anonymous 500beine schreibt:

dachte immer, caspar david friedrich
wär eine erfundene figur von helge schneider, und jetzt malt der wie der teufel!

 
18/11/05 09:44, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Lohengrin in Zeiten der Vogelgrippe, Liebe in Zeiten der Cholera...

 
18/11/05 09:46, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

So'n Jungbrunnen ist ja auch nie weg. :)

 
18/11/05 10:34, Blogger ramses101 schreibt:

Auch wenn ich jetzt allen die Spannung versaue: The winner is "Der Wanderer". 101%!

 
18/11/05 10:37, Blogger kein einzelfall schreibt:

Das dürfte verschärft dem Status quo entsprechen.

 
18/11/05 10:42, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Everyone's a winner, baby...

 
18/11/05 10:56, Anonymous french kiss schreibt:

Ich werde mich meinungsmäßig einfach mal Ramses anschließen. Alte Weisheit kann nicht lügen. Oder ?

 
18/11/05 11:21, Blogger undundund schreibt:

ich hätte auch auf den jungbrunnen getippt. da kann man auch schön die leserichtung anwenden.

 
18/11/05 11:50, Blogger kein einzelfall schreibt:

Werter 3fach-und, ich bin nur froh, dass Sie nicht zu genau auf dieses Bild gesehen haben - sonst wäre vielleicht noch so etwas passiert wie die Entdeckung von Putin bei Hieronymus Bosch (Kommentar 15).

 
18/11/05 11:56, Blogger kein einzelfall schreibt:

@500 beine: Das ist wie mit diesem Mozart. Prompt fährt zu seinen Schokokugeln die Musikindustrie Trittbrett.

 
18/11/05 12:14, Blogger undundund schreibt:

ich könnte jetzt einen bösen scherz veranstalten, in dem eine sehr bekannte, vor ein paar jahren verstorbene mutter eine rolle spielt, die, hält man sich an die gewöhnliche verwendung des wortes "mutter", in dieser teilmenge qua dings gar nicht mit enthalten ist.

 
19/11/05 10:35, Anonymous in'tressiert sowieso keinen schreibt:

Opa liebt Feininger, der passt zu Benn und Chopin, so'n Zufall, wa?

 
19/11/05 10:54, Blogger undundund schreibt:

opa, feininger ist der beste. der allerbeste. in meinem zimmer hängen halle, zweimal gelmeroda und einmal vogel-wolke.

vor zwei jahren war ich übrigens während einer beerdigung in weimar. unser hotel war in gelmeroda und die kirche mit dieser seltsamen bahnhofsuhr lugt dort immer noch genauso wie auf den bildern.

 
21/11/05 10:26, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Feininger finde ich auch fein und zahle freiwillig in die Kaulauerkasse. :)

 

Zurück zur Startseite