07 März 2006

Gute Zeiten

Viele Gründe gibt es, den Radiosender Ö1 zu mögen: Keine Werbung, gekonnte Moderationen, interessantes Programm. Was Ö1 dazu aber wirklich liebenswert macht, sind die - im allerseriösesten Ton vorgetragenen - gekringelten Zeitansagen: Es ist jetzt sechs Uhr siebenunddreißig - neun Minuten vor Viertel vor sieben.

17 Zweitstimme(n):

7/3/06 09:03, Anonymous french kiss schreibt:

Oho, Frau Einzelfall entpuppt sich als kreativ-frühmorgendliche Radiohörerin ! Das begeistert...;-)...und verführt außerdem zu einer Suche nach einem Stream des guten Senders.

 
7/3/06 09:35, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Inzwischen ist es neun Uhr vierunddreißig neunzehn Minuten nach viertel vor halb zehn. :)

Habe erst auch noch Radio "Öl" gelesen und dachte, was ein Radio wo ölig macht, wasman damit anbraten oder antreiben oder einreiben kann.

 
7/3/06 11:18, Anonymous french kiss schreibt:

Wie langweilig, gerade ist es viertel nach elf, und gibt also kaum Anlaß zu diesen, wie drückte sich Frau Einzelfall doch aus, "kringeligen" Zeitangaben.
Dabei fällt mir ein: in meiner nun so fernen Kindheit gab es ein Kassette, worauf "Radio Kringelig" zu hören war. U.a. mit Interview eines Pr. Dr. Dr. Dr. XY oder so...
@Ole/Öle: Die süddeutsche Verniedlichung des Wortes Radio ergibt durchaus interessante Ergebnisse: Radiole bzw. Radiöle. Any comments ? ;-)

 
7/3/06 14:45, Blogger Lundi schreibt:

Ich stelle mir die Zeitansage gerade vor, in schönstem Idiom schleppend vorgetragen... Aber sagen die bei Ö1 wirklich viertel vor ? Müsste das nicht korrekt dreiviertel heissen ?

 
7/3/06 15:44, Anonymous Anonym schreibt:

oesterreich-woche bei k.e. ?

 
7/3/06 15:48, Blogger samoafex schreibt:

@lundi: Ich hoffe, bei Ö1 verwenden sie die "normale" Zeitansage. Ich wohne jetzt schon sieben Jahre in Wien und bitte dennoch jeden um die "Digitalzeit" - weil ich sonst garantiert zu früh oder zu spät bin. (Was ist noch einmal "viertel sieben"? Viertel *vor* sieben, oder?)

 
7/3/06 16:10, Blogger Lundi schreibt:

@samoafex: Bei viertel ist es noch verwirrender: viertel zwei entspricht viertel nach eins !
In sich ist das System aber zwingend logisch: viertel zwei, halb zwei und dreiviertel zwei sagen eindeutig welcher Bruchteil der Stunde zwischen eins und zwei bereits vergangen ist.

 
7/3/06 16:12, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Viertel Sieben ist, glaube ich, Viertel nach Sechs. Da ich aber aus einer Gegend komme, die diese Rechnung so nie aufgemacht hat, bürge ich nicht für Irrtümer. Bei uns gibt's "käteer naar" oder "Viertel nach". Dreiviertelirgendwas gibt es in meiner Heimat nicht. Was der Rechenweise ihre Existenzberechtigung indes keineswegs abgraben will. :)

 
7/3/06 16:14, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

@french kiss: Ich muss spontan an die Buggles denken. Eher zusammenhanglos. :)

 
7/3/06 18:42, Blogger kein einzelfall schreibt:

@french kiss: Die schnuffigen Zeitansagen gibt's erfahrungsgemäß nur bis zum späten Morgen.
@ole der dreiviertelvorzwölfte: Ö1 ist in der Tat Balsam für geplagte Ohren.
@french kiss: Sie scheinen eine sehr glückliche Kindheit gehabt zu haben ;)
@lundi: Es hängt vom Moderator ab, da ist auch der ein oder andere Norddeutsche drunter. Streng genommen wohl nur der eine.
@anonym: Unbeabsichtigt. Ich habe auch so ein Gefühl, dass Puerto Rico in näherer Zeit eine Rolle spielen könnte.
@samoafex: Viertel sieben ist ein Viertel von der siebten Stunde, also der Stunde zwischen sechs und sieben, digitalerweise also 6.15 h. Aber Monsieur lundi hat das viel ergreifender formuliert.

 
7/3/06 19:01, Blogger samoafex schreibt:

@lundi und frau einzelfall: Vielen Dank für die aufklärenden Worte :) Wissen Sie, mehrere Wiener haben mir schon versucht, dies zu erklären, und ich verstehe es auch jedes Mal - vergesse es aber binnen Minuten wieder.

Wo ich herkomme (aus dem Westen Österreichs) sagt man zu xx.15 Uhr "viertel und" und zu xx.45 Uhr "viertel vor". Und aus.

Danke nochmals!

 
7/3/06 20:57, Anonymous Rabe schreibt:

Ein hoch anzurechnender Service für Schlaftrunkene, wer mag sich schon früh morgens mit kniffeligem Kopfrechnen beschäftigen? Ich muss leider drauf verzichten. Ö1 kriege ich nicht rein.

 
8/3/06 10:21, Anonymous french kiss schreibt:

Abgesehen von polnischen oder ähnlichen Vokabelaufsagern zu früher Morgenstunde kann ich mir kaum etwas Erfrischenderes vorstellen als ebensolche kringelnden Zeitansagen...;-) Oder ein Glas Eiswürfel ins Bett.
@K.E. : Über meine Kindheit hab ich mich noch nie beklagt. Erst in meiner Jugend wurde ich ein griesgrämiges, homophobes Monster...;-)

 
8/3/06 10:27, Anonymous french kiss schreibt:

@Ole: nicht-existierende Zusammenhänge gibt es nicht ! Und das im doppelten Sinne...;-)

 
8/3/06 10:52, Blogger kein einzelfall schreibt:

@rabe: Es müssen auch nicht unbedingt die kabelradiosen Zeitkringel sein, schließlich hat auch ganz allgemein die Morgenstund Gold im Mund. Heißt es ;)
@french kiss: Das klingt nach recht rabiater Morgengestaltung. Die passt natürlich erstklassig zu Ihrer schon mehrfach demonstrierten und allgemein anerkannten griesgrämigen, misanthropischen monströsen Art ;) <- Betonung auf dem ;)

 
8/3/06 22:39, Anonymous korinthenkacker schreibt:

Ich möchte einen mathematischen Einwand erheben:

45 - 9 = 37 ?

 
8/3/06 23:34, Anonymous k.e. schreibt:

@rechenkünstler: Stimmt! Und keiner hat's gemerkt.
Vielleicht ein 59 Sekunden-Bonustrack, wenn man die erste bzw. letzte Minute ganz mitzählt?

 

Zurück zur Startseite