24 März 2006

Middags günschdigger

Regional stilecht begeht man in Schwaben die Happy Hour:


Lass die anderen Cocktails schnorcheln. Du, glückliches Ländle, iss Spätzle.

27 Zweitstimme(n):

23/3/06 23:25, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Des wär scho was, wo mir gfalle dääd. :)

 
24/3/06 00:12, Anonymous Skorpionin schreibt:

Kann man das essen? :o)
LG Skorpionin

 
24/3/06 09:32, Blogger F schreibt:

Fast wäre ich da mal hingezogen, wegen der Weinberge in der Stadt.

 
24/3/06 09:48, Blogger samoafex schreibt:

Düat, wo i herkumm, hoaßt des zwor "Käsknöpfle", abr für füf Euro kond's oh Spätzle si. Wär jo glei ums Eck, schneall z'Lindau übr d'Grenz und scho düat!*)

[*) normale Reaktion eines Wieners auf meine Sprache: "Heast, bist aus der Schweiz, odr wos?".]

 
24/3/06 10:38, Blogger kein einzelfall schreibt:

@ole: B-W würde Dich glatt ohne jeden Einbürgerungstest und mit Handkuss nehmen.
@skorpion: Es heißt, die Teilchen seien sehr lecker. ;)
@kleinesF: Böse Zungen sprechen schon mal von der "Stadt zwischen Hängen und Würgen".
@samoafex: Oh, das klingt verschärft nach Ländle in der A-Version: Rheintal, Holzhäuser, Wolford (noch ein Klischee vergessen?) :)

 
24/3/06 11:10, Anonymous Ein Patriot schreibt:

Gottes feinste Gabe ist und bleibt der Schwabe

 
24/3/06 11:11, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Sowas gibt einem ein wohlig-sicheres Gefühl beim Gedanken an die Zukunft. :)

 
24/3/06 13:50, Anonymous french kiss schreibt:

@K.E. Bevor Du den werten Herrn Ostfriesen aufgrund des Gelingens einfachster sprachlicher Äußerungen ins gelobte Ländle einlädst, haben Ureinwohner wie ich noch ein Wörtchen mitzureden !!!
@Ole: Okay, Du darfst kommen... aber nebenbei gesagt: wenn es nur um die Kässpatzen geht - die könntest Du auch in der Stadt der Fahrräder finden...;-)

 
24/3/06 13:53, Anonymous french kiss schreibt:

@patriot: Äß der Herrgott Spätzle bräuchte er a Lätzle... ;-)

 
24/3/06 15:17, Anonymous k.e. schreibt:

@patriot: Eine Glaubensrichtung, die vorrangig in BW verbreitet ist, sich mit der weltweiten Ausbreitung aber noch ein bisschen schwer tut. ;)
@ole: Einem solchen Talent sollte doch hoffentlich noch mehr offenstehen als Deutsch-Südwest. ;)
@french kiss: Als Zugelaufene halte ich mich ... ähm .. bin ich strikt neutral. Aber derartige Sprachgewandtheit und kulinarischen Kenntnisse sollten Herrn Ole eigentlich hinreichend qualifizieren.

 
24/3/06 15:45, Blogger Pe Pe schreibt:

Als Schwob sag i, dass feif Eiro viel´z tuier send.

 
24/3/06 16:23, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

@k.e.: Deine Hoffnung in Gottes frisch gesäubertem Gehörgang.

@french kiss: Imm Hause C. gibt es sogar des Öfteren frische, komplett selbst gemachte Kässpatzen, -spätzle, -knöpfle or whatsoever. Weniger der Name als vielmehr der Geschmack ist es, was ich daran doch immer wieder genieße. :)

 
24/3/06 19:35, Anonymous k.e. schreibt:

@pe_pe: Do guck noh! Am End au gar no von dr Alb ra? *g*
Super Dialog-Link übrigens, danke. :)
@Ole: The grandmaster of Absurdness strebt eine theologische Laufbahn an?

 
24/3/06 21:14, Blogger Pe Pe schreibt:

Donauschwabe - Ulmer Gegend.
(Koinr vo dr Alb ra)

 
25/3/06 02:25, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

@k.e.: Dann noch eher eine im Kärchergewerbe. :)

 
25/3/06 04:13, Anonymous Spatzentologe schreibt:

Energischer Einspruch! Das Land der Kässpätzle ist das Allgäu.

Alle: A l l g ä u

Für Uneingeweihte:
Das Land zwischen Iller und Lech mit der Metropole Kempten verfügt über eine Milchwirtschaftliche Hochschule sowie die international reputierte Butter- und Käsebörse.
Die Ällgäuer Bevölkerung ernährt sich überwiegend von Kässpätzle und Dampfnudeln. Kempten/Cambodunum ist die älteste Stadt Germanias (noch älter als Trier).

Die auf dem Foto völlig überteuert angepriesenen "Kässpätzle" sind eine billige württembergische Fälschung und sehen aus, als wären sie früher schon mal gegessen worden. Auf Wunsch präsentiere ich Ihnen gerne Original und Fälschung zum Vergleich.

 
25/3/06 09:59, Blogger Pe Pe schreibt:

Genau deswegen produziere ich meine Spätzle selber.
Ist nicht schwer:
300 g Mehl, eine Prise Salz, etwas (kaltes) Wasser miteinander verrühren bis der Teig eine zähflüssige Konsistenz hat.
Mit einem Spatzenhobel den Teig in heisses Wasser einbringen. Sobald die Spätzle an der Wasseroberfläche schwimmen diese mit einer Schaumkelle abschöpfen.
Bei jeder so entstehenden Lage geriebenen Käse dazwischenlegen und am Ende das Ganze vermengen.

Kässpätzle fertig - guten Appetitt!

 
25/3/06 10:28, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

@pe pe: In meinem Rezept kommen auch Eier vor. Bin ich da einem Exotenrezept auf den Leim gegangen?

 
25/3/06 11:19, Blogger Pe Pe schreibt:

OMG !!! Danke für den Hinweis.
Wie Olli Kahn schon sagte:
"Wir brauchen Eier"

NATÜRLICH müssen da auch Eier rein.
Bei 300 g Mehr drei bis vier davon.
Übrigens werden die Spätzle extrem lecker, wenn man anstelle von Wasser ein kohlesäurehaltiges Mineralwasser verwendet.

 
25/3/06 19:24, Blogger Pe Pe schreibt:

Habe sofort eine Aktion gestartet. Bitte dringed beteiligen.

 
26/3/06 08:31, Blogger kein einzelfall schreibt:

@Vereinigte Blogspatzen: Köstlich!

 
26/3/06 09:31, Anonymous dreckspatz schreibt:

Hochverehrter Herr pe pe,

mit dem Ausdruck allerhöchster Anerkennung und Bewunderung ernenne ich Sie hiermit zum Allgäuer Ehrenspätzle.

DAS WIRD DEM POODLE DEN REST GEBEN !

Gleichzeitig werde ich mich sofort ans Werk machen und Sie aufgrund Ihrer aufopferungsvollen Tätigkeit mit einem perfekt gefälschten äquatorialen Taufschein ausstatten, um Ihnen die Ausbreitung der einzig wahren Esskultur interkontinental zu erleichtern.

Anm.d.Red.:
Sie werden sich in einem hochelitären Umfeld bewegen. Frau kein Einzelfall z.B, eine echte Taupou, ist ebenfalls im Besitz einer entsprechend gefälschten Urkunde.

Quellennachweis:

http://cdhd.twoday.net/stories/757010/

http://cdhd.twoday.net/stories/1150847/#1152799

http://cdhd.twoday.net/stories/1256019/

 
26/3/06 09:37, Anonymous dreckspatz schreibt:

@ Ole:
DEN EXOTEN NIMMST DU BITTE SOFORT ZURÜCK !!!

Wenn nicht, is auch egal.

 
26/3/06 12:05, Blogger Pe Pe schreibt:

@Rest der Welt:
Ich danke dem Laudator für diese wunderbare Rede. Geschüttelt vor Rührung nehme ich in aller Bescheidenheit die mir zugedachte Ehrung entgegen.
Selbstverständlich werde ich alle meine Kräfte zum Erhalt der kulinarischen Kulturgüter - insbesondere von Eiern - einsetzen.
Die Ernennung zum "allgäuer Ehrenspätzle" wird mir Motivation und Bestimmung sein, sie wird mich leiten und mein Denken und Handeln nachhaltig beeinflussen.

Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit.

 
27/3/06 20:26, Anonymous Fellow Passenger schreibt:

Scheinbar hat es Herrn Poodle bereits den Rest gegeben. Die Seite ist zur Zeit nicht erreichbar.

 
27/3/06 20:46, Anonymous k.e. schreibt:

Heißes Wasser, Tücher! Wir brauchen heißes Wasser und Tücher!!
Vielleicht kommt er durch Serviettenknödel wieder zu sich.

 
28/3/06 13:55, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Ich wunderte mich nur, ob ich ein untypisches Rezept hatte, ein insofern exotisches, Opa. Calm down, my dear. :)

 

Kommentar veröffentlichen

Zurück zur Startseite