23 April 2006

Für Raucher und alle anderen

(http://www.jamesrobertford.com/news/news2.shtml, 21.08.05)

Die brennende Frage: Was wird eigentlich aus Feuerzeugen, die man verleiht und nicht mehr wiedersieht?
James Robert Ford, ein englischer Künstler (schon wieder einer, nach gestern *g*), hat dazu ein Projekt aufgezogen:

Wer ein Projektfeuerzeug (bekommen oder bestellt) hat, fotografiert sich, wie er/sie damit eine Zigarette anzündet und schickt das Bild per SMS oder Mail an Ford. Das Feuerzeug gibt man an irgendwen weiter, der/die damit ein Anzündebild macht, an Ford schickt, das Feuerzeug weiterschenkt ... und immer so weiter ...

Die Teilchen sind nummeriert und - ähnlich wie beim Bookcrossing - man kann ihren Weg übers Web verfolgen: The secret lives of lost lighters.

4 Zweitstimme(n):

22/4/06 20:26, Anonymous Anonym schreibt:

von der 001 wuerde ich mir auch feuer geben lassen ;)

 
23/4/06 17:32, Anonymous Rabe schreibt:

Ein skurriles Projekt. Jetzt kann es nicht mehr lang dauern, bis böse Stimmen der Antiraucherliga laut werden.

 
23/4/06 18:06, Blogger kein einzelfall schreibt:

@anonym: Also von wegen 'anonym' - mindestens Jim Morrison, oder?
@rabe: Vermutlich. Bestimmt aus Gesundheitsgründen Mr Ford aus Gesundheitsgründen das echt schrullige Haussportprogramm "House Gymnastics" aufgelegt.

 
4/5/06 20:28, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Großartiges Projekt!

 

Zurück zur Startseite