21 April 2006

Vive la difference

There is no economy in going to bed early to save candles,
if the result is twins.
*

Wer sich überlegt, aus Steuergründen in die schöne Schweiz zu ziehen, gleichzeitig das Parken in hässlichen Häusern für unsportlich hält und deswegen zum Freestyle neigt, sollte sich sein Sparmodell vorsichtshalber nochmal mit den Ergebnissen dieses unabhängigen Verbrauchertests gegenrechnen:

(Klick ins Bild vergrößert es)

*angeblich chinesisches Sprichwort

5 Zweitstimme(n):

20/4/06 23:57, Anonymous poodle schreibt:

Sind meine Augen entzündet, oder kamen Sie in Stuttgart tatsächlich mit 5 EUR davon? Unglaublich. Bestimmt befand sich Herr Gerisch noch im extended Fasnetsmodus, normalerweise kostet hier Falschparken nämlich meines Wissens so um die paar tausend Euro.

 
21/4/06 00:10, Blogger kein einzelfall schreibt:

Ich war ob des volksnahen Tarifs auch angenehm überrascht. Möglicherweise lag's am Modus Weekendi.

Das Zahlungsaufforderungsschreiben, das ich traditionsgemäß abwarte, ist noch nicht gekommen; das wird vielleicht noch die ein oder andere Kommastelle auf ortsübliches Niveau korrigieren.

 
21/4/06 11:03, Blogger samoafex schreibt:

Die Zürcher lassen sich nicht lumpen. Falschparken ist aber geradezu ein Schnäppchen im Gegensatz zu Geschwindigkeitsübertretungen. Bei uns im Ländle geht die Mär von den zahllosen Vorarlberger Autofahrern um, die ohne Auto von einem Schweiz-Ausflug zurück kamen. "Mein Wagen steht an der Grenze - Pfand."

 
21/4/06 14:46, Blogger Lundi schreibt:

Bei dem Tarif ist das Falschparken in Stuttgart ja je nach Dauer sogar billiger als ein Parkhaus ! Sehr schön finde ich den Schweizer "Zettel mit Bedenkfrist" - überlegt der Zettel noch ob er das Geld wirklich will ?

 
21/4/06 20:37, Blogger kein einzelfall schreibt:

@samoafex: Diese Saga kennt man auch in Deutschland, und ganz abwegig ist sie nicht. Wenn ich mich da an die Polizeivorladung und 250 Franken für 6 km/h innerorts zu schnell erinnere ...
@lundi: Nachdem der Schweizer auch ein Bussen-Zettel ist, könnte es auch was Prediger-Artiges sein, das an das immer irgendwie nahende Ende gemahnt: "Bedenke die Frist, Erdling!".

 

Zurück zur Startseite