08 Juni 2006

Statt Quidditch

Kommerz hin, Propaganda her, und trotz Joseph und Franz B.: Heute beschlossen, die WeEmm nicht komplett abzulehnen; seit der Harry-Potter-Gutfindung gehöre ich sowieso schon zur unkritischen Masse.

Gewinnen soll eins von den kleinen Außenseiterländern (im Finale gegen Brasilien) oder die Insel - die KostümeTrikots mit den 3 Löwen sehen irgendwie nach Hogwarts aus und die englischen Hools brauchen im Siegesfall nicht zu prügeln, sondern können sich auf Vollrausch und Sachbeschädigung beschränken.

Weiter beschlossen, das ein oder andere Spiel von Frankreich (wg. der coolsten Namen und dem originellen Torhüter) zu schauen, und einmal nach CH zu fahren, für ein Public Viewing von einem Deutschland-Spiel: Mehr geballter Hass ist in dem Fall wahrscheinlich nur in NL, wahlweise Österreich geboten, jedenfalls eine der seltenen Gelegenheiten, Schweizer mal richtig emotional zu erleben. Bedeutet natürlich, statt "ein Bier" "eine Stange" zu bestellen, ansonsten den Mund zu halten und nicht aufzufallen, und hat den entschiedenen Vorteil, dass die Leinwand beckmannkommentarfrei bleibt.

Der Rest der 4 Wochen wird im Kreise von WM-Gegnern bei fernsehfreien Terrassenabenden verbracht.

Wird wohl eine ziemlich unterhaltsame Sache werden, wenn keine Sicherheitsgeschichte dazwischenkommt.

18 Zweitstimme(n):

8/6/06 12:36, Anonymous Mlle Händel schreibt:

unterhaltsam wird's. Selbst ich habe mich soeben zu einem Tippspiel hinreißen lassen.

 
8/6/06 12:36, Blogger ramses101 schreibt:

Was muss ich da lesen? Die Schweizer können uns auch nicht leiden? Wie konnte das denn passieren? Na ja, die Schadenfreude, dass die Deutschen in deutschen Stadien kein (kaum) deutsches Bier trinken dürfen, dürfte eh überwiegen.

 
8/6/06 15:25, Anonymous Anonym schreibt:

Football go home !!

 
8/6/06 17:22, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Ich bin noch nie auf einem Besen geritten, wie kritisch meine Masse ist, hängt vom Blick auf die Waage und alltäglichen Launen ab. Ich selbst werde mir in Bälde eine Ostfrieslandflagge besorgen und damit zu einem Togo-Spiel gehen. :)

 
8/6/06 19:22, Blogger kein einzelfall schreibt:

@mlle händel: Großartig, Tippspiel! Damit haben Sie schon mal gewonnen - einen Platz auf Herrn undundunds Liste der Worte mit 5 aufeinander folgenden Konsonanten.

@ramses101: Ja, irgendwie schwer nachzuvollziehen, dass die Mischung aus Lautstärke, Geiz, chronischer Unzufriedenheit und krasser Unhöflichkeit, die weltweit wirklich einzigartig ist, weltweit so schlecht ankommt. Fürs Bier allerdings muss man uns wirklich mögen. Und das Busch von Anheuser ist deutsch, sogar bayerisch - Wilhelmina Busch kam vom Starnberger See (neulich in Tutzing ihren gestifteten Ufer-Park entdeckt).

@anonym: Mein Reden - der Cup soll ans motherland gehen.

@ole: Da nimmt endlich mal jemand die Sache ernst und geht zu Togo.
(Was jetzt mindestens so schal war wie das von ramses101 rechtmäßig bemängelte Bier und weder massentauglich und überhaupt nicht zauberhaft.)

 
9/6/06 09:12, Anonymous Mlle Händel schreibt:

Juhu!

 
9/6/06 12:31, Blogger samoafex schreibt:

Sie scheinen mir ja bestens organisiert zu sein, Frau Einzelfall! Werden Sie uns denn auch von Ihren Erlebnissen berichten? Ich hoffe es :)

 
9/6/06 13:36, Anonymous Mlle Händel schreibt:

Ist übrigens Quatsch: ppsp sind doch nur 4!

 
9/6/06 14:39, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Kaffee Togo?

 
9/6/06 17:34, Blogger kein einzelfall schreibt:

@mlle händel: Sorry, Sie haben Recht.
Dafür gewinnen Sie aber sicher beim eigentlichen Tippspiel, werden unfassbar reich und kaufen sich dann einfach den 5. Buchstaben. ;)

@frau samoafex: Freilich, gern. Wenn ich den Zürcher oder Luzerner Hexenkessel überstehe (um's mal dramatisch zu machen ;)).

@ole: Eben. (oder für die Freunde Brandenburgs: ebent). ;)

 
9/6/06 20:58, Anonymous simplex schreibt:

Der Kreis der WM-Gegner besteht doch hoffentlich aus Costa Ricanern, Polen und Equadorianern? Oder sind da etwa Totalverweigerer gemeint?

 
9/6/06 23:01, Blogger kein einzelfall schreibt:

@simplex: Immer an den Spielgegner denken - da zeigt sich der wahre Sportsmann!
Mit den Terrassenleuten sind tatsächlich Verächter gemeint gewesen. (Und die Gegner heißen im Übrigen Paraguay, Schweden und Trinidad-Tobago ;)).

 
9/6/06 23:56, Anonymous simplex schreibt:

:) Auch ich halte es bisweilen mit den Söhnen Albions. Morgen ab 15.00 Uhr wissen wir mehr.

 
10/6/06 00:38, Anonymous k.e. schreibt:

@simplex: Great! Obwohl sie ja leider gegen eher hochsympathische Länder aufzuspielen haben. Nach British Summertime übrigens schon um 14.00 h. ;)

 
10/6/06 11:11, Anonymous Mlle Händel schreibt:

Befinde mich am Ort des Geschehens, temporär. Seit Stunden kreist ein Hubschrauber über der (verschlafenen) Metropole in Hessen und zieht ein großes Laken hinter sich her, auf der "Come on England" steht. Englische Polizisten hab ich auch schon getroffen.

 
11/6/06 15:12, Blogger kein einzelfall schreibt:

@mlle_händel: Falls Sie freiwillig dort sind: Congratulations! Dann haben Sie sicher auch prima die Gesänge - das Beste am ganzen Spiel - hören können.

 
11/6/06 15:54, Anonymous Mlle Händel schreibt:

Äh, nein. Ich bin zwar in der Stadt, habe die Gesänge aber auch nur inner Glotze gehört. Dafür war die englische Präsenz in der Stadt überall zu spüren, z.B. war der Hauptbahnhof gesperrt wegen roher Gewalt. So weit, dass ich ins Stadion gehe, wenn England spielt, hat mich das Tippspiel dann doch nicht gebracht.

 
12/6/06 18:47, Blogger kein einzelfall schreibt:

@mlle händel: Keine Frage; es hat sich nur so angehört, als würden die so laut singen, dass es noch in 20 Meilen Umkreis zu hören wäre.

 

Zurück zur Startseite