25 November 2005

Bekenntnisse einer Hollywood-Null

"Zuwenig Persönliches" gebe es hier zu lesen, befindet Herr Weber von der Technik. Und das Profil sei auch ziemlich karg, und überhaupt, wer ans Netz geht, der müsse schon ein bisschen private Öffentlichkeit herstellen.

Alsdann, Weihnachten naht, Herzen öffnen sich, Fremde werden Freunde, allen ein Wohlgefallen ... Als aufrichtiger Weihnachts-Fan (die Plörre namens Glühwein und kreuzhässliche Fassadenkraxl-Santas ausgenommen) will ich mich dem Ansinnen nach human touch nicht verschließen. Was Persönliches also. Und was könnte persönlicher sein als "Lieblingsfilme/Favorite Movies"? Wie kommt die "cineastische 0" ins hiesige Blogger-Profil?

Also, da haben wir (bzw. haben nicht):
  • Im Kino sitzt vor, hinter oder neben grundsätzlich ein Mitbürger, der irgendwie stört: krachlaut Popcorn schnorchelnd, permanent dazwischen quatschend - am besten auch noch schwäbisch -, von Parfümwolken umwallt, mit unabschaltbarem Handy etc.. Und wenn ausnahmsweise mal nicht, dann gibt's auf der Leinwand garantiert Pathos, Geballere oder Gefühlsschwulst.
  • Freund Videorecorder, schön von Design und tadellos zu programmieren, und ich, wir bilden eine langjährige, glückliche, nichteheliche Lebensgemeinschaft, und ich werde ihn nicht für eine jüngere (Technik) ausmustern. DVDs machen bei uns noch keine Schnitte.
  • Fernsehen kann man auch knicken: Öffentlich-rechtlich kommt das attraktive Filmmaterial zu abseitigen Zeiten, und den Werbeunterbrechungen der lustigen Spaßsender bin ich masochistisch nicht gewachsen.
  • Mein letzter Kinobesuch war bei Harry Potter (III?), und das auch eher, weil es die einzige Chance war, der penetranten Dauersonne von Nevada zu entgehen und mal wieder zentraleuropäische Wetterverhältnisse und Nicht-Shorts-und-Badelatschen-Träger zu Gesicht zu bekommen.
  • Wenn Film, dann leichte Muse: Ein alter James Bond, Gefährliche Liebschaften (von 1989; der vermutlich einzige Film, der in der Synchron-Fassung gewinnt. Brillante Dialoge!), Muppets Weihnachtsmärchen oder Der rosarote Panther. Bei einem solchen Repertoire wendet sich der Kenner natürlich mit Grausen.
Das dürfte für die 0 qualifizieren. //Schnitt

10 Zweitstimme(n):

25/11/05 09:44, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Nicht nur des großartigen Eintrags wegen, allein schon wegen der Muppets-Weihnachtsgeschichte möchte ich hier tannenbaumförmiges Konfetti werfen! Und wenn Popcorn dann auch noch geschnorchelt wird, brechen die Dämme... :-)

 
25/11/05 10:15, Anonymous abundzu schreibt:

Der Laie als solcher frag sich jetzt natürlich: "Wie muss ich mir diese Person, die sich fast schon ausführlichst beschrieben hat vorstellen?" Von mir schon mal ein großes Lob an Herr Weber von der Technik, der zur Selbstoffenbarung den Anstoß gab.
Ich versuche mal zusammen zufassen und ganz "Profiler" mäßig mir (uns) ein Bild zu machen.

"Kein Einzelfall" ist:
- kein ausgewiesener Kinogänger, es sei denn, man kann der Hitze Nevadas entkommen
- mag keine parfümierten, dazwischenquatschenden Schwaben (schon gar nicht im Kino)
- hängt an "schön von Design und tadellos zu programmierenden" Videorecordern mit denen eine "langjährige, glückliche, nichteheliche Lebensgemeinschaft" geführt wird
- Fernsehen? Ja, aber nur öffentlich-rechtlich, aber da gibt es das "meine Sendung kommt viel zu Spät"-Syndrom. Ein Glück, dass wenigsten das "Muppets Weihnachtsmärchen" bereits im Vorabendprogramm erscheint!

Profilerfazit:
Frau, mitte dreißig, alleinstehend, mittelgroß, lieber in der Großstadt lebend, sehr interlektuell und kulturell sehr interessiert.

Würde mich interessieren, wie das Herr Weber von der Technik sieht?!

 
25/11/05 11:52, Blogger der.Grob schreibt:

na, hören sie. die muppets weihnachtsgeschichte ist doch mal klasse. ich jedenfalls betrachte sie nicht als "cineastische 0". ;)

 
25/11/05 14:07, Blogger kein einzelfall schreibt:

@absurdicus: Tannenbaumförmiges Konfetti - großartig. Am Ende noch Kermit-grün? Ansonsten keinen Dammbruch bitte, Herr Platzeck ist anderweitig verhindert.

@abundzu (oder würden Sie 'Watson' bevorzugen?): Herr Weber von der Technik kann schweigen. Er würde Ihnen aber eine Trefferquote von über 50% attestieren. Congratulations!

@herr grob: Danke, sehr freundlich. :) Wobei: Ein Dasein als Null ist eine runde Sache.

 
25/11/05 15:11, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Kermit-grün, klar. Was sonst. Ein paar gonzofarbene Blautannen sind auch dabei allerdings. :)

 
25/11/05 15:21, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

...und dann verschwand Harald. :)

 
25/11/05 15:36, Blogger kein einzelfall schreibt:

Ja, die Öffentlichkeit ist nicht so seins. Hier jetzt die Pressemeldung des Bayerischen Rundfunks anzubringen, dass his Schmidtness am 24.11. die Münchner Runde beehren wird, sollte aber ok sein. :)
(Hatte ich eigentlich schon gefragt, ob Ihr zweiter Vorname 'Adlerauge' ist?)

 
25/11/05 17:36, Anonymous Nullgurke schreibt:

Ich bin auch eine solche Nullgurke. Wegen des Hustens (siehe Rabenwerk).
Bei Anke Gröner hab ich gelogen. Kommt vor, leider.

 
25/11/05 19:09, Blogger abundzu schreibt:

@kein einzelfall: "Watson" klingt prima, ist aber zuviel der Ehre! Meine Trefferquote von über 50% ist sicherlich nur "Reiner Zufall", und den Rest bis 100% bleibt weibliches "Schweigen" :-) Danke für die "Congratulations", ebenfalls selbige für dem gelungenen Blog!

 
26/11/05 13:47, Blogger kein einzelfall schreibt:

@nullgurke: Zusammengelegt reicht's für eine Doppel-0-Lizenz.

@abundzu: Ehrenhalber wäre sogar 'Holmes' angebracht.
Danke auch für das Kompliment,

das natürlich umgehend an die Leser und Kommentargeber zurückgeht. Sie machen schließlich den Charme eines Blogs aus. Jedenfalls hier, wo auf dem zweiten Bildungsweg gebloggt wird.

 

Zurück zur Startseite