11 Mai 2006

Greenpeace, amnesty, übernehmen Sie

Herr Weber von der Technik, wie ältere Herren das so an sich haben, ist ein Muster an Vernunft und Planung, speziell in Finanzfragen; ein Vorbild, dem man nacheifern sollte. Wohlan denn:

In starken zwei Wochen ist es wieder soweit, dann steht dank smarten Wettens vielleicht Geld wie Würfelzucker ins Haus.

Da will schon mal überlegt sein, was mit dem ganzen Reichtum passieren soll: Hm, also erstmal mache ich das, was alle Geldgewinner machen ... ach nee, doch nicht, Australien kickt mich überhaupt nicht. Dann eben als zweites das, was auch alle machen: Auto kaufen.

Genau. Jaguar. Aber neu, will ja fahren, nicht hängen bleiben. Etliche Jahre mit (echtem! nix BMW-Neubau) Mini incl. ungezählter Pannen, deren peinliche Krönung war, von Y-Tours abgeschleppt zu werden, weil mitternächtens auf der Landstraße Richtung Münsingen kurz vor der Herzog-Albrecht-Kaserne mit gebrochenem Achsgelenk gestrandet, sind Vintage-Charakterauto-Erfahrung genug.

Ja, Jaguar also. Schön, klassisch, im Verbrauch erfreulicher als gedacht.
Und nun das:
Die nennen es Innenausstattung - ich nenne es das hässlichste Armaturenbrett, wo gibt.

So gesehen, überhaupt kein Problem, wenn es nichts wird beim Rennen. Ich wüsste gar nicht, wohin mit der Kohle.

15 Zweitstimme(n):

11/5/06 12:35, Anonymous Anonym schreibt:

Ist das nicht inzwischen ein Ford?

 
11/5/06 13:53, Blogger Lundi schreibt:

Ich wollte gerade die gleiche Bemerkung wie Anonymus loswerden: Ist leider nicht mehr britisch. Wie wäre es mit Bentley ? Ist aber inzwischen ein VW...

 
11/5/06 14:22, Blogger Oles wirre Welt schreibt:

Ich fahre ja Gazelle. Mit einem Teekesselimitat als Klingel auf dem Artmaturenlenker. :)

 
11/5/06 14:32, Blogger abundzu schreibt:

Mal mit nem Pferd versuchen? Das ist auch teuer und schleppt auch der Bund nicht ab.

 
11/5/06 17:43, Blogger Pe Pe schreibt:

Für den Fall, dass Sie tatsächlich nicht wissen, wohin mit unerwartetem Reichtum, empfehle ich die Kontonummer der "bedürftigen Familienväter".
Der Vorsitzende ist ein gewisser Herr PePe - der weiß sicherlich etwas mit der Spende anzufangen.

 
11/5/06 19:34, Blogger kein einzelfall schreibt:

Nanu, kein Igitt, was ist das denn für ein scheußliches Display-Grün? Und dieses potthässliche Lenkrad!.
Wahrscheinlich ein Fall für die Rubrik 'Geschmack, nicht streiten und so'.

@anonym: Der Ford wäre dank Heinz Ehrhardt - "Fährt der alte Lord fort, fährt er mit dem Ford fort ..." - eigentlich verkraftbar.

@lundi: Neben Ihrer Empfehlung wäre der einzige Grund, so eine rollende Zweitwohnung zu fahren, der wunderbare Testbericht aus der Süddeutschen vom 18.02. (leider nicht online). Normalerweise wandert der "Mobiles Leben"-Teil ungelesen ins Altpapier, aber "Eine Ausfahrt mit dem Bentley Flying Spur, der so britisch ist, dass es allen Heuschrecken ein Graus sein muss" war Spaß pur und hat es tatsächlich ins heimische Archiv geschafft. Sollen die anderen Bentley fahren, ich lese ihn ;)

@ole: Da drängen sich Radtouren ins tulpenländische Nachbarland ja heelemal auf ... Ein Ole mit Gazelle zagt in Holland nie ;)

@abundzu: Stimmt. Mit der übersichtlichen PS-Zahl wirkt sich das auch angenehm auf Steuer und Versicherung aus.

@pe_pe: Mit Anstrengung würde mir vielleicht doch das ein oder andere einfallen, aber in der Tat: Ein Scheck an pe pe spart deutlich Schreibarbeit verglichen mit den doppelt bis dreifach so langen Greenpeace und amnesty international. Ich komme bei Gelegenheit gern auf Ihre ehrenwerte Organisation (und sage hier bewusst nicht Familie *g*) zurück.

 
11/5/06 20:06, Anonymous waschsalon schreibt:

schrecklich. würde ich mir aber auch so nie kaufen...

 
11/5/06 22:03, Blogger kein einzelfall schreibt:

@waschsalon: Jetzt muss ich mich anschließen, wenn auch vermutlich aus anderen Gründen: Herr Schmidt fährt schon einen.

 
12/5/06 00:27, Blogger undundund schreibt:

ja, also falls sie wirklich nicht wissen, wohin mit der asche ...

 
12/5/06 08:26, Blogger Pathologe schreibt:

Dieser neue Alfa sieht aber auch nicht übel aus. Gut, nicht so das britische Understatement, aber dafür gäbe es ja auch den Morgan. Übrigens vom Motor her ebenfalls Ford.

 
12/5/06 11:31, Blogger kein einzelfall schreibt:

@trinity: Hihi, wenn mein kontoführendes Institut hier mitliest - die lachen sich tot. Aber vielleicht räumen sie mir einen Snobismusbonus ein, und dann geht hier aber sowas von die Umverteilung los. ;)

@pathologe: Stimmt. Nur stört an den Alfas das asymmetrische Nummernschild. Und überhaupt, wäre eine heimische Marke gut vorstellbar. Wieso fabriziert die Zuffenhauser Manufaktur nicht mal ein Mädchenmodell? Schlicht, ohne das doofe Image und mit höchstens 120 PS. Aber mich fragt ja keiner *mambl*.

 
12/5/06 11:37, Anonymous Michael schreibt:

Bei dem Foto vom Innenraum können Sie sich auch gleich einen billigen Proton aus Malaysia bestellen. Bei Eintreffen von Würfelzucker bitte melden ;-)

 
12/5/06 13:45, Anonymous uluru schreibt:

was haben sie gegen Australien ?

 
12/5/06 21:28, Anonymous GallOppa schreibt:

Ja, wo laufen sie denn? Wo laufen sie denn hin? Wo laufen sie denn?

(und großes Dankeschön für den Blue Sky - Tipp)

 
15/5/06 12:35, Blogger kein einzelfall schreibt:

@michael: Das ist doch mal eine Ansage. Sonst wollen alle immer nur Süßstoff. ;)

@uluru: Gar nichts. Ist bestimmt schön da. Und vielleicht müsste man sich Ihren Stein wirklich mal anschauen.

@gallopa: Da! Da! Da!
Passt auch trefflich auf den Link Richtung Blue Sky. ;)

 

Zurück zur Startseite